Hitzeschutz

Schwindel, Verwirrtheit, Erschöpfung, Hitzschlag: Die spürbaren gesundheitlichen Folgen der Hitze können in den Sommermonaten gravierend sein. Besonders betroffen: Menschen ab 65, Menschen mit Vorerkrankungen sowie Säuglinge und Kleinkinder.

Folgen des Klimawandels

Die Zahl der Hitzetage an der Ostsee hat sich in den letzten 10 Jahren fast verdoppelt. Im Landkreis Nordwestmecklenburg gab es im vergangenen Jahr (2023) zwischen 4 und 6 Hitzetage laut dem Deutschen Wetterdienst. Extreme Hitze kann tödlich sein. Allein im Jahr 2022 starben in Deutschland 4.500 Menschen durch Hitze, im Jahr 2018 waren sogar 8.700 Hitzetote zu beklagen. In Zukunft drohen noch längere und intensivere Hitzeperioden aufgrund des Klimawandels, berichtet Saban Omer Oglou, Umweltmediziner und Leiter des Gesundheitsamtes des Landkreises Nordwestmecklenburg.

Gesundheitstipps bei Tagestemperaturen über 30°C und Nachttemperaturen über 20°C:

•             Passen Sie Ihren Alltag bei einer extremen Hitzewelle an. Verlegen Sie körperliche Aktivitäten (z.B.: Sport) und Erledigungen in die kühleren Morgen- und Abendstunden.

•             Halten Sie Ihre Wohnung und sich selbst möglichst kühl.

•             Trinken Sie ausreichend – am besten Wasser und ungesüßte Tees.

•             Sorgen Sie für Sonnenschutz, wenn Sie ins Freie gehen.

•             Achten Sie auf sich und andere, vor allem aber auf Säuglinge, Kleinkinder, Menschen mit chronischen Erkrankungen und ältere Menschen.

•             Wenn Sie Arzneimittel einnehmen, konsultieren Sie vor einer extremen Hitzewelle Ihre Ärztin oder Ihren Arzt oder Ihre Apothekerin/Apotheker, um diese auf Hitzeverträglichkeit prüfen zu lassen. 

•             Beachten Sie insbesondere bei Hitze die Aufbewahrungshinweise in der Packungsbeilage von Arzneimittel.

•             Installieren Sie sich die kostenlose WarnWetter-App (iOS und Android) des Deutschen Wetterdienstes als Wetter-Frühwarnsystem.

Wichtige Links

Medien

Beschreibung Download
Der Hitzeknigge
Tipps für das richtige Verhalten bei Hitze
0.80 MB
Gesund durch die Sommerhitze
Tipps für zuhause versorgte Menschen mit Pflegebedarf und ihre Angehorigen
0.22 MB
Heiße Tage im Jahr 2023
Quelle: Umwelt Bundesamt
0.58 MB
Zurück Nach oben Drucken Hilfe