Passee

Ersterwähnungen:

1317     urkundliche Ersterwähnung des
            Ortes Alt Poorstorf (Pordestorp)

1317     urkundliche Ersterwähnung des
            Ortes Passee (Barseze)

1317     urkundliche Ersterwähnung des
            Ortes Goldberg (Goldberg)

1317     urkundliche Ersterwähnung des
            Ortes Tüzen Tüzen)


geschichtliche Eckpunkte:

1936     01.04.1936 Eingliederung der Gemeinden Alt Poorstorf, Goldberg und
            Tüzen in die Gemeinde Passee

1946     01.08.1946 Aufteilung der Gemeinde Passee in die Gemeinden Passee
            mit Tüzen, Alt Poorstorf mit Höltingsdorf, Goldberg mit Langenstück
            und Sophienholz

1949     01.08.1949 Umgemeindung von 10,49 ha unbewohnter Fläche aus der
            Gemeinde Goldberg in die Gemeinde Warnkenhagen

1950     01.07.1950 Zusammenlegung der Gemeinden Goldberg, Passee und
            Alt Poorstorf zur Gemeinde Passee

1957     01.01.1957 der Ortsteil Sophienholz wird der Gemeinde  Radegast/
            Krs. Bad Doberan angegliedert

1975     13.11.1975 Gründung des Gemeindeverbandes Neukloster mit der Stadt
            Neukloster und den Gemeinden Babst, Glasin, Krassow, Lübberstorf,
            Passee, Zurow, Züsow (37 Orte mit  ca. 9.000 Einwohner)

Hinweis:
Der Ortsteil Langenstück existiert heute nicht mehr.

Zurück