Auswirkungen des Klimawandels in Nordwestmecklenburg

Was bedeutet der Klimawandel für Nordwestmecklenburg?

Sollten die prognostizierten und teilweise statistisch belegten (Stichwort "wärmster Monat" googlen) Entwicklungen so weitergehen, wird für Nordwestmecklenburg mit zum Beispiel folgenden Auswirkungen gerechnet:

Im Winter

  • gesteigerte Sturmflutgefahr an Ostsee
  • Starkregen im Binnenland
  • vermehrte Stürme

Im Sommer

  • längere Trockenperioden
  • extremere Regenschauer (zum Beispiel für die Landwirtschaft zum falschen Zeitpunkt oder zu viel auf einmal)


Das bedeutet unter anderen: möglichwerweise reichen bisherige Deiche und Überflutungflächen nicht mehr aus, ebenso die bisherigen Standards an Abflussmengen von städtischen Kanalisationen. Und in Dachgeschosswohnungen oder Baracken könnte ein Aufenthalt im Sommer unangehm bis gesundheitsgefährdend werden, wenn kein angepasster Klimaschutz beachtet wurde.

Ein genauere Analyse über die Auswirkungen wurde in Projekt BalticClimate erstellt, mehr dazu hier.

Ansprechpartner
Mitarbeiter
Herr Boje
Regionalplaner
Raum
Dienstgebäude
Börzower Weg 3
Raum
Raum 2.421
Telefonnummer
Telefon
(03841) 3040 - 9810
Telefax
Telefax
(03841) 3040 - 89810